Installation einer TUBE RIDER Anlage

Allgemeine Angaben
Böden für Event-Spielgeräte & Anlagen:
1

Planung und Installation einer TUBE RIDER Anlage 

 

Vor der Installierung der TUBE RIDER Anlage muß natürlich ein geeignetes Gelände gefunden werden. Dabei spielen mehrere Faktoren eine Rolle.

 

  1. Hat das Gelände das richtige Gefälle?
  2. Kann das Gelände gepachtet oder gekauft werden?
  3. Ist die Infrastruktur mit Straßen und Parkplätzen optimal?
  4. Gibt es öffentliche WC` s oder Gastronomie in unmittelbarer Nähe?
  5. Wie weit ist die nächste größere Stadt entfernt?
  6. Ist das Einzugsgebiet für einen Jahresbetrieb ausreichend?
  7. Gibt es Unterstützung durch die Kommune?
  8. Liegt das Gelände auch nicht in einem Naturschutzgebiet?
  9. Wie aufwendig ist der Eingriff in die Natur?  

 

Bevor Sie Geld in die Hand nehmen, sollten alle Punkte geklärt sein, setzen Sie sich auch mit den örtlichen Umweltverbänden in Verbindung! Ein negatives Image kann das gesamte Projekt zum Scheitern bringen!

 

Wenn Sie alle Wenn und Aber geklärt haben und von den Behörden grünes Licht bekommen haben, kann es losgehen.

 

Überprüfen Sie die Ausschreibungs-Unterlagen mit Ihrem Garten- und Landschafts-Architekten. Nach der Ausschreibung sprechen Sie mit Ihrem Architekten und den 3 günstigsten Garten- & Landschaftsbauern die zeitlichen Abläufe und lassen Sie sich die Zeitpläne garantieren.

 

 

Beginn der Bauarbeiten

 

  1. Abstecken der Bahn in Breite und Länge
  2. Bodenaushub und seitlich lagern für spätere Kurvengestaltung
  3. Einbringung von Splittbett und seitlicher Drainage
  4. Auftragung und Befestigung der atmungsaktiven Folie
  5. Verklebung der Folie mit der Drainage
  6. Geo-Textilgewebe aufbringen
  7. Geo-Ski-Matten in bestellter Farbe installieren und befestigen
  8. Angleichung des Erdreiches an die Bahn
  9. Anschluss der Geo-Ski-Matten an die inzwischen aufgestellten Startrampen
  10.  Probelauf – Probefahrt für die Presse, die Sie eingeladen haben

  

Marketing

 

  1. Radio-Werbung
  2. Facebook und Twitter – Werbung und andere Sozial Medien
  3. Regelmäßige Presse-Mitteilungen
  4. Verteilung von Gutscheinen an Schulen, etc.
  5. Kooperationen mit Reisebus-Unternehmen
  6. Andere Werbung

  

Sie werden auch Personal für das Kassenhäuschen, zur Reinigung der Bahn und Streckenposten benötigen, je nach Gegebenheiten.

 

Wir wünschen viel Erfolg! 

AGB`s - Allgemeine Geschäftsbedingungen



I. ALLGEMEINES



Für die gesamte Geschäftsverbindung gelten unsere nachstehend aufgeführten Verkaufs- und Lieferbedingungen, anders lautende Bedingungen des Käufers verpflichten uns nur, wenn sie von uns ausdrücklich schriftlich anerkannt sind. Unsere Angebote erfolgen bezüglich Preis, Menge und Liefermöglichkeit freibleibend. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn wir eingehende Aufträge schriftlich bestätigen oder diese ausführen.



Mündliche Absprachen und Erklärungen jeder Art sind für uns nur verbindlich, wenn wir sie schriftlich bestätigen. Eine Vereinbarung über Aufhebung der Schriftform kann im Einzelfall nur schriftlich erfolgen. Unsere Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei wesentlichen Änderungen der Einkaufspreise behalten wir uns eine Berichtigung der Verkaufspreise vor.



II. VERSAND, GEFAHRTRAGUNG



Der Versand erfolgt grundsätzlich ab Werk des Herstellers, zu Lasten und auf Risiko des Kunden. Wir behalten uns die Wahl des Versandweges und Versandart vor. Durch besondere Versandwünsche des Käufers und von ihm verlangte Eillieferungen verursachte Mehrkosten gehen voll zu Lasten des Kunden, Rücksendungen des Kunden reisen auf dessen Gefahr und Kosten.



III. AUSFÜHRUNG UND LIEFERUNG



Wir sind jederzeit bemüht, so rasch wie möglich zu liefern. Von uns genannte und bestätigte Liefertermine sind, sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, unverbindlich. Im Falle des Lieferverzuges ist uns eine angemessene Nachfrist von mindestens 4 Wochen zu setzen.



Verzögerungen bei unseren Zulieferungen schließen Verzug aus.

Nach fruchtlosem Fristablauf kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten: weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, unser Lieferverzug beruht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.



Abrufaufträge können nur im Rahmen der Herstellungsmöglichkeiten zur Auslieferung gelangen. Bei Zahlungsverzug des Kunden oder wesentlicher Verschlechterung seiner Vermögensverhältnisse sind wir berechtigt, Lieferungen zurückzuhalten oder die Lieferung von Barzahlung abhängig zu machen.



IV. ZAHLUNG



Grundsätzlich gilt, vorbehaltlich anders Lautenden Vereinbarungen, die Zahlung per Vorkasse netto als vereinbart. Zahlungen gelten erst als bewirkt, wenn wir über den Betrag endgültig verfügen können.



Bei Zahlungsverzug sind sämtliche Forderungen gegen den Kunden sofort fällig; Skontoabzüge sind ausgeschlossen. Wir sind berechtigt, Zinsen in Höhe des üblichen Bankbruttozinses für Kredite auf den Rechnungsbetrag zu berechnen. Aufrechnung des Kunden ist nicht zulässig, Zurückbehaltungsrechte des Käufers sind ausgeschlossen.



V. EIGENTUMSVORBEHALT



Wir behalten uns das Eigentum an sämtlichen von uns gelieferten Waren (Vorbehaltsware) bis zur Bezahlung der gesamten Forderungen aus der Geschäftsverbindung vor. Der Weiterverkauf im ordentlichen Geschäftsgang ist gestattet. Der Kunde tritt hiermit seine Forderungen aus dem Weiterverkauf der Vorbehaltsware an uns ab, einschließlich der Forderungen aus Schecks und Wechsel.

Bis auf Widerruf ist der Käufer zum Forderungseinzug aus dem Weiterverkauf der Vorbehaltsware berechtigt. Im Falle des Widerspruchs hat er die Abnehmer der Vorbehaltsware zu benennen.

Der Verkaufserlös der Vorbehaltsware wird unter Anrechnung der Kosten dem Kunden gutgebracht.

Bei Zahlungsverzug erlischt das Besitzrecht des Kunden. Die Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes und eine damit verbundene eventuelle Rücknahme der Ware gilt nicht als Rücktritt vom Vertrag.



VI. BEANSTANDUNGEN, HAFTUNG, RÜCKTRITT



Mängelrügen sind unverzüglich nach Erhalt der Ware– spätestens innerhalb 8 Tagen – anzuzeigen. Anderenfalls gilt die Ware als genehmigt. Bei berechtigter Mängelrüge besteht nur Anspruch auf Ersatzlieferung.



Bei Fehlschlagen der Ersatzlieferung kann der Kunde Minderung des Kaufpreises oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen.



Eine weitergehende Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrund, auch bei Verletzung vertraglicher Nebenpflichten sowie für Folgeschäden, ist ausgeschlossen. Tritt ein Kunde von einem bestätigten oder in Ausführung befindlichen Auftrag aus einem anderen als in diesem Punkt genannten Grund von seinem Auftrag zurück, so hat er sämtliche bis dorthin entstandenen Kosten, mindestens jedoch 30% des Nettowertes als Vertragsstrafe zu zahlen.



VII. ERFÜLLUNGSORT UND GERICHTSSTAND



Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Wismar.
Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen
Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

http://rechtsanwalt-schwenke.de

Datenschutz-Muster von Rechtsanwalt Thomas Schwenke - I LAW

Der Verkäufer akzeptiert folgende Zahlungsweisen:
  • Überweisung
Bewertungen
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Hier können Sie einen Kommentar verfassen

Bitte gegen Sie mindestens 10 Zeichen ein.
Berechnen Sie 2+2

Das könnte Sie auch interessieren

46 x angesehen
0 x gemerkt
Details zur Anzeige
Anfrage stellen

Sie sind nicht als Benutzer angemeldet. Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre Emailadresse an!

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage:

Details zur Anbieter

OSTACON Bodensysteme

(noch keine Bewertungen)
Empfehlen Sie diesen Artikel